Herr Dr. Kreyden, die Winterzeit gilt als bester Zeitpunkt für ein chemisches Peeling...

Tatsächlich beginnt jetzt die Hochsaison für chemische Peelings. Das hängt einerseits damit zusammen, dass nach einem chemischen Peeling die Haut vor UV Strahlung geschützt werden muss, andererseits aber auch damit, dass man nach einem chemischen Peeling für einige Zeit nicht gesellschaftsfähig ist.

Wie funktionieren chemische Peelings?

Oberflächliche Peelings werden mit Frucht-, Glykol oder wenig Tricholoressigsäure (15-20%) durchgeführt. Damit wird eine allgemeine Auffrischung des Teints mit Verfeinerung der Hautstruktur und Behandlung von unreiner Haut erzielt.

Wichtig ist, dass man ein chemisches Peeling von einer Fachperson durchführen und sich ausführlich beraten lässt

Am Behandlungstag tritt eine leichte Gesichtsrötung auf, gefolgt von einem minimalen Abschäleffekt in den Folgetagen. Diese Peelings müssen mehrmals durchgeführt werden, damit man einen sichtbaren Effekt erzielen kann. Anders die mitteltiefen und tiefen Peelings. Hier reicht in den meisten Fällen eine einmalige Anwendung.

Mitteltiefe Peelings werden mit Trichloressigsäure 25% bis 35 %vorgenommen. Reife Haut wird mit dieser Methode verjüngt und feine Fältchen, oberflächliche Pigmentflecken und Akne effektiv behandelt.

Tiefe Peelings mit Phenol sind bei fortgeschrittener Hautalterung indiziert. Dabei können tiefe Falten wie bspw. Oberlippenfalten oder lästige Unterlidfältchen permanent geglättet werden. Zudem erreichen wir einen nicht unbeträchtlichen Lifting-Effekt.

...dafür ist man nach solch einer Behandlung für einige Zeit nicht gesellschaftsfähig.

Wichtig ist, dass die Patienten wissen und sich darauf einstellen, dass sie nach einem mitteltiefen und tiefen Peeling für einige Zeit nicht unter die Leute können.

Die Gesichtshaut durchläuft verschiedene Prozesse, die teils erschreckend aussehen. Je nachdem wie stark die Haut behandelt wurde, dauert es etwa 3 bis 10 Tage, bis die neue Haut zum Vorschein kommt und man wieder gesellschaftsfähig ist.

Bei Tiefenpeelings kann die starke Rötung 6 -12 Wochen andauern. Die Rötung ist aber unser Freund, nicht unser Feind, da diese Entzündung zur Bildung von straffen kollagenen Fasern beiträgt.

Für wen eignet sich ein chemisches Peeling?

Prinzipiell für alle, Männer und Frauen. Je nach Problemstellung der Haut wird die Tiefe des Peelings angepasst.

Wichtig ist, dass man ein chemisches Peeling von einer Fachperson durchführen und sich ausführlich beraten lässt. Eine gute Information, was vor, während und nach dem Peeling zu beachten ist sowie eine professionelle Vorbereitung ist der Schlüssel zum Erfolg.