Frau Meis, Sie strahlen in Shows und auf Plakaten mit dem Scheinwerferlicht um die Wette. Wie wichtig ist ein schönes Lachen für das Selbstvertrauen und damit den Erfolg?

Wichtig ist, dass man sich mit seinem Lachen und seinen Zähnen wohlfühlt. Ich glaube auch, dass ein Mensch viel stärker strahlt und die Blicke auf sich zieht, wenn er sich gut fühlt mit seinem Aussehen. Gepflegte Zähne haben eine positive Wirkung auf die Psyche, da bin ich mir sicher. Noch viel wichtiger als die Tatsache, wie ich rüberkomme, ist mir aber die Botschaft, wie wichtig gesunde Zähne sind. Deshalb ist für mich das Thema Zahnpflege zentral. Eine gute Mundhygiene wirkt sich positiv auf das gesamte Wohlbefinden des Menschen aus.

Es geht also nicht einfach nur um schöne, weisse Zähne?

Nein, das Thema geht viel tiefer. Eine schlechte Mundhygiene kann oberflächlich gut überspielt werden, mit scheinbar perfekten Zähnen. Aber über die Gesundheit eines Menschen und seiner Zähne sagt das noch nicht viel aus. Gerade aus diesem Grund ist es so wichtig, dass über das Thema Zahnpflege in den Medien noch stärker aufgeklärt wird. Zähne begleiten uns schliesslich ein Leben lang! Ich habe gelesen, dass es sogar Studien gibt, die einen Zusammenhang zwischen gesunden Zähnen und einer guten Herzgesundheit belegen. Das finde ich sehr interessant. Und das zeigt auch, wie zentral es ist, dass wir uns alle intensiver mit dem Thema beschäftigen.

Wie pflegen Sie Ihre Zähne denn, dass sie gesund sind?

Ich schwöre auf meine Schallzahnbürste und auf meinen AirFloss, diese beiden Dinge habe ich immer dabei. Der AirFloss schiesst ein Gemisch aus Luft und Wasser durch meine Zahnzwischenräume und reinigt auf diese Weise genauso effektiv wie Zahnseide – nur eben viel schneller und einfacher.

Haben Sie Ihre Zahnbürste denn immer dabei?

Ja, immer. Sie ist pink – das mag ich daran sehr. Ich putze meine Zähne zweimal täglich damit. Ich lege grossen Wert auf eine gute Mundhygiene und das saubere, glatte Gefühl auf meinen Zähnen.

Viele Menschen putzen ihre Zähne immer am gleichen Ort. Sie sind viel unterwegs, immer woanders. Haben Sie trotzdem ein Zahnputzritual?

Ich putze meine Zähne immer nach dem Frühstück, und immer zuerst die Zahnzwischenräume, nie umgekehrt. Das habe ich mir so angewöhnt. Meine Zähne putze ich mit einer elektrischen Zahnbürste. Das elektrische System hat sich für mich bewährt – seit ich nicht mehr von Hand putze, habe ich ein noch frischeres, reineres Gefühl im Mund.

Sie haben selbst Kinder. Jede Mutter und jeder Vater weiss, wie schwierig die Kleinen manchmal dazu zu bringen sind, sich die Zähne zu putzen...

Glücklicherweise haben mir meine Eltern bereits als Kind die Bedeutung der richtigen Zahnpflege vermittelt.Heute versuche ich, auch meinem Sohn eine gesunde Putzroutine beizubringen. Bisher klappt das ganz gut!

Was bringt Sie zum Lachen?

Ich liebe es, wenn jemand einen guten Humor hat. Das ist eine grosse Qualität. Ich liebe auch lustige Filme. Dabei kann ich sehr gut abschalten.

Sie strahlen immerzu so fröhlich.  Haben Sie schon als Kind  immer gelacht?

Ich bin eine fröhliche Person, das ist mein Naturell. Ich mag es nicht, lange griesgrämig zu sein, ich sehe gerne die positiven Seiten des Lebens. Das trage ich auch gerne nach aussen. Besonders bei Fotos: Ich möchte eine positive, schöne Erinnerung an mein Leben und an mich haben. So hat man auch länger Freude an dem, was man erlebt.

Wenn wir Frauen trotzdem mal schlechte Tage haben, naschen wir gerne Schokolade. Nicht gerade  gut für die Zähne. Können Sie sich besser zurücknehmen?

Natürlich nasche auch ich ab und zu. Aber immer bedacht und nie zu viel. Ich achte auf meine Gesundheit und möchte auch meine Zähne schonen. Wenn ich aber mal richtig Lust auf Süsses habe, muss unbedingt ein Kirschstreuselkuchen her.

Und Süssgetränke?

Das ist bei mir kein Thema. Ich mache viel Sport und ernähre mich gesund. Ich achte deshalb darauf, dass ich jeden Tag mindestens zwei bis drei Liter Wasser trinke.

Bei welchem Lächeln werden Sie schwach?

Beim Lachen eines kleinen Babys. Das ist wirklich ganz bezaubernd. Und das sogar ganz ohne Zähne!