Unsere Füsse umrunden im Laufe des Lebens mehr als zweimal die Erde. Während des Joggings wirkt das zwei- bis dreifache Körpergewicht auf die Fussgelenke.

Die Füsse müssen einiges aushalten. Nicht selten kommt es zu Fehlstellung.

Einfachste Methode, diese zu erkennen: den nassen Abdruck auf dem Boden begutachten (nur im Kleinkindalter liegt die Fusssohle ganz auf).

Typische Fehlstellungen sind Platt-/Senkfuss (eingesunkenes Innengewölbe des Fusses); Knickfuss (Ferse auf der Innenseite statt in der Mitte belastet); Hohlfuss (überhöhter Rist behindert Fuss beim Abrollen); Spreizfuss (Verflachung des Vorfusses durch permanenten Druck nach vorne).

Plattfüsse

Man kann zwar schon mit Plattfüssen geboren werden. Doch spielt die Lebensweise eine Rolle. Es liegt auf der Hand, dass Übergewicht nicht unwesentlich ist.

Wenn sich das Fussskelett absenkt und die Sehnen sich lockern, kommt es zur Absenkung des Längsgewölbes, das von Bändern und Muskeln nicht mehr ausreichend gestützt wird. Zuletzt gibt dann das Fussskelett der Last nach.

Doch nicht jeder Plattfuss oder Senkfuss muss zum Arzt. Und operiert werden müssen Fehlstellungen in den seltensten Fällen. Viele Betroffene leben trotz Fehlstellung beschwerdefrei.

Allerdings raten Mediziner dazu, bei einer Fehlstellung Folgeerscheinungen im Auge zu behalten, wie etwa in Rücken, Hüften oder Knien.

Fehlstellungen können zu Verschleisserscheinungen wie Arthrose führen. Auch Hühneraugen können auf eine Fehlstellung hinweisen: Bei einem Hohlfuss, der die Bewegungsfreiheit der Zehen einschränkt, entstehen Druckstellen an Zehen und Ballen.

Das passende Schuhwek

Das passende Schuhwerk ist nicht ohne Auswirkung auf die Haltung. Orthopäden warnen vor zu engem Schuhwerk, was zu Fehlstellungen der Kleinzehen führen kann.

Den grössten Teil des Tages verbringen die Füsse eingeschnürt in Leder und Kunststoff. Barfusslaufen wäre besser. Denn das würde die Fussmuskeln trainieren.

Allerdings richten sich die Träger ebenso wie die Hersteller eher nach dem Aussehen. Mit Ausnahme des Sportschuhs, wo die Käufer mehr Wert auf die Stützkraft legen.

Orthopädische Einlagen federn zahlreiche Beschwerden ab. Jugendliche, deren Leben sich mehr drinnen als draussen abspielt, nehmen bereits Einfluss auf die Entwicklung ihrer Füsse.

Empfohlen wird das Training der Fussmuskulatur natürlich auch im fortgeschrittenen Alter. Und wie erwähnt: dem Fuss auch mal die schuhlose Barfusszeit gönnen.