Ab welchem Alter können Kinder ihre Zähne selber putzen?

Sobald die Handfertigkeit da ist. So mit drei bis vier Jahren kann das Kind selber versuchen, seine Zähne zu putzen. Jedoch sollten die Eltern immer noch nachputzen. Auch wenn die Kinder in die Schule eintreten, bedarf es noch der Mitarbeit der Eltern beim Zähneputzen.

Drei Minuten Zähne putzen – gilt diese Regel auch für Kinder?

Ja, die Zahnreinigung sollte zudem sicher zweimal pro Tag durchgeführt werden. Es sollte eine kleine Zahnbürste und Kinderzahnpasta mit Fluorid verwendet werden.

Wie können Eltern das Zähneputzen für Kinder angenehmer machen?

Die Kinder sollten schon früh auf die Zahnreinigung vorbereitet werden

Wir empfehlen Zahnbürsten mit weichen Borsten! Diese reinigen genauso gut wie solche mit harten Borsten und schmerzen zudem nicht am Zahnfleisch.

Sind elektrische Zahnbürsten auch für Kinder eine gute Alternative?

Am Anfang sollte die Reinigung mit einer Handzahnbürste erfolgen. Sobald die Kinder dann in die Schule gehen, kann man auch eine elektrische Zahnbürste verwenden. Aber auch mit einer Handzahnbürste kann man kariesfrei bleiben.

Was ist bei der Mundhygiene zu beachten, wenn Kinder eine Zahnspange tragen müssen?

Beim Tragen von kieferorthopädischen Apparaturen ist es schwierig, die Zähne richtig zu putzen. Es kommt deshalb oft vor, dass sich Karies und Zahnfleischentzündungen entwickeln.

Wir empfehlen während der Behandlung regelmässige Prophylaxesitzungen und neben einer gründlichen Zahnreinigung zu Hause die Verwendung von Spüllösungen mit Fluorid und Zinn.

Wann sollte das Daumenlutschen aufhören oder der Nuggi aus dem Kinderzimmer verbannt werden?

Das ist von Kind zu Kind sehr verschieden. In den ersten Lebensjahren brauchen viele Kinder Nuggi … und entlasten so auch ihre Eltern! Es ist aber schon so, dass man noch vor dem Kindergarten versuchen sollte, den Nuggi abzugewöhnen.

Er kann zu Zahnstellungsproblemen führen. Daumenlutschen ist oft schwieriger abzugewöhnen als ein Nuggi und Daumenlutschen kann der Zahnstellung auch mehr schaden.

Gibt es bestimmte Zahnprodukte, die für Kinder speziell geeignet sind?

Die Kinder sollten schon früh auf die Zahnreinigung vorbereitet werden. Aus diesem Grunde gibt es spezielle Beissringe für Kleinkinder, die mit ihren Noppen Zahnbürstenborsten imitieren.

Ab circa sechs Monaten  sollten Kinderzahnbürsten mit weichen Borsten und Kinderzahnpasta mit Fluorid verwendet werden.

Der Unterschied zu Produkten für Erwachsene ist, dass Zahnpasten für Kinder weniger Fluorid enthalten; Kleinkinder können Zahnpasta noch nicht ausspucken und schlucken sie zum Teil.

Viele Kinder fürchten sich vor dem ersten Zahnarztbesuch. Wann sollte dieser stattfinden und wie kann er angenehm gestaltet werden?

Der Besuch beim Zahnarzt soll für das Kind eine positive Erfahrung sein. Am besten geht es mit der Mutter oder dem Vater einfach einmal mit, und beim Abschied blickt der Zahnarzt so nebenbei dem Kind rasch in den Mund – ohne grosses Aufheben.