Tatsächlich trägt die Ernährung massgeblich zum Erhalt gesunder Augen bei. So kommt etwa Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen eine besondere Bedeutung zu. Sie sind das A und O, damit die Augen optimal funktionieren und dem täglichen Stress besser gewachsen sind. Insbesondere die Vitamine A (Retinol), C (Ascorbinsäure) und E (Tocopherol) sind für die Augen besonders wichtig.

Denn die Vitamine C und E schützen die Körperzellen und damit auch die Augen vor sogenannten «freien Radikalen». Diese aggressiven Sauerstoffverbindungen entstehen bei natürlichen chemischen Prozessen in den Körperzellen und bei Bestrahlung mit ultraviolettem (UV-) Licht. Neben der Haut bekommt auch das Augeninnere reichlich UV-Strahlen ab. Besonders stark belasten Schadstoffe im Zigarettenrauch die Augen. Daher sollten gerade  Raucher auf eine ausgewogene Ernährung und Vitaminzufuhr achten. Folgende Lebensmittel enthalten reichlich Vitamin A, C beziehungsweise E:

  • Schwarze Johannisbeeren, Petersilie, Paprika, Broccoli, Weisskohl, Kiwis und Zitrusfrüchte sind gute Vitamin-C-Lieferanten.
  • Karotten, Paprika, Aprikosen, Rote Beete, Papaya, Feldsalat sowie Broccoli besitzen viel Provitamin A, die Vorstufe von Vitamin A.
  • Pflanzenöle (z.B. Weizenkeimöl), Nüsse, Soja, Spargel und Grünkohl bieten ausreichend Vitamin E.

Generell wird empfohlen, täglich zu allen Haupt- und Zwischenmahlzeiten etwas Obst oder Gemüse zu essen. Wer täglich genug Wasser trinkt, kann trockenen Augen vorbeugen.

Augengymnastik bei langer Bildschirmarbeit

Stundenlange Bildschirmarbeit kann sich negativ auf die Augen auswirken und sich in trockenen, übermüdeten und gereizten Augen äussern. Mit einigen einfachen Übungen kann man gestresste Augen entspannen:

  • Schauen Sie einige Minuten entspannt in die Ferne. Öffnen und schliessen Sie dabei langsam die Augen.
  • Blinzeln Sie schnell hintereinander, mindestens zehn Sekunden lang.
  • Rollen Sie die Augäpfel.
  • Schliessen Sie die Augen für zwei bis drei Minuten. Decken Sie die Augen notfalls – ohne Druck – mit den Händen ab, um eine völlige Dunkelheit zu erreichen.

Ein wirksames Mittel gegen trockene Augen sind auch Tränenersatzmittel. Diese Substanzen bilden einen feinen Film auf der Augenoberfläche und bewahren das Auge so vor dem Austrocknen.

Geschwollene Augen und erste Fältchen

Geschwollene Augen nach einer langen Partynacht kennt wohl jeder. Allerdings können neben  Schlaf- oder Sauerstoffmangel auch Allergien oder ein schlapper Lymphfluss Ursachen für geschwollene Augen sein. Bei geschwollenen Augen können Augencremes und eine Gel-Augenmaske für Linderung sorgen. Am besten man bewahrt diese im Kühlschrank auf.

Denn Kälte zieht das Gewebe zusammen, wodurch Stauungen abgebaut werden. Besonders erfrischend sind auch pflegende Koffein-Gele im Roll-on-Stift, die für eine sanfte Lymphdrainage sorgen. Entstauend kann auch eine Streichmassage wirken: Am Nasenansatz beginnen und über das Jochbein zur Schläfe mehrmals mit den Fingerspitzen sanft über die Haut gleiten.

Extrakte aus Efeu, Frauenmantel und Schachtelhalm wirken straffend auf das Bindegewebe. Und das wohl beste und günstigste Mittel gegen Augenringe und Augenschwellungen ist genügend Schlaf! Bei Fältchen rund um die Augen kann eine Anti-Aging-Creme zu einer deutlichen Verbesserung beitragen.