Ergonomie am Arbeitsplatz hat das Ziel, den Arbeitsplatz so zu gestalten, dass man gesund bleibt, dass Krankheiten vorgebeugt wird und dass die volle Leistungsfähigkeit ermöglicht wird. 

Um fit und gesund zu bleiben, lohnt es sich, in eine ergonomische Büroausstattung zu investieren. Neben einem besseren Wohlbefinden arbeitet man nachweislich produktiver an einem ergonomischen Arbeitsplatz.

Wer kennt es nicht...

Nach einem langen Bürotag schmerzt der Rücken, der Nacken ist verspannt oder man wird von Kopfschmerzen geplagt. Eine falsche Körperhaltung kann schmerzhafte Folgen haben und krank machen. 

Dabei können Verspannungen, Kopfweh, Augenbeschwerden, Nacken- und Rückenschmerzen Warnzeichen für einseitige Belastung sein. Mit einfachen Verhaltensweisen kann man Beschwerden vorbeugen und viel für das eigene Wohlbefinden tun.

Dabei heisst das Zauberwort: Abwechslung! Keine Körperhaltung ist auf Dauer gesund, wenn sie zu lange eingenommen wird. 

Gesunde Haltung dank ergonomischer Büroausstattung

Gleichzeitig gibt es inzwischen eine Vielzahl an ergonomischen Hilfsmitteln, die eine gesunde Haltung bei der Büroarbeit ermöglichen.

Dazu gehören etwa ergonomische Bürostühle, die in vielen unterschiedlichen Ausführungen angeboten werden. Da jeder Mensch ein anderes Sitzbedürfnis hat, muss der richtige Bürostuhl persönlich und individuell sein.

Sowohl in Höhe, Tiefe als auch Breite gibt es heute Möglichkeiten, den Bürostuhl dahingehend zu personalisieren, dass der Anwender gesund und aktiv sitzen kann.

Das Gleiche gilt für den Bürotisch. Denn auch dieser sollte verschiedene Höhen anbieten können und einfach, ohne Werkzeug, zu verstellen sein.

Ein  höhenverstellbarer Schreibtisch hat den Vorteil, dass man vom Sitzen zum Stehen wechseln und in jeder Lage die optimale Höhe einstellen kann.

Dadurch hat man die Möglichkeit, auch während der Büroarbeit unterschiedliche Körperpositionen einzunehmen und in Bewegung zu bleiben.

Anders als ergonomisch geformte Bürostühle und Schreibtische sind ergonomische Computer-Tastaturen noch wenig verbreitet und vielen Menschen gar nicht bekannt.

Dabei können gerade diese Tastaturen entscheidend dafür sein, die richtige Körperhaltung am Schreibtisch einzunehmen und damit eine Fehlhaltung zu vermeiden.

Die ergonomische Tastatur fördert eine gesunde Haltung bei der Computerarbeit und kann dabei helfen, dass Beschwerden wie Hand-, Arm- oder Schulterschmerzen bald der Vergangenheit angehören.

Zwischendurch bewegen hilft!

Ebenso wichtig wie eine ergonomische Büroausstattung, ist regelmässige Bewegung.

Studien zeigen, dass wiederholtes Unterbrechen von langem Sitzen wichtig für die Gesundheit ist. Dabei sollte man regelmässig, mindestens 5 Minuten pro Stunde, den Körper in Bewegung bringen.

Am besten man hält sich an die «40-15-5-Regel»: 40 Minuten sitzen, 15 Minuten stehen, 5 Minuten bewegen. Danach geht das Ganze wieder von vorne los.

Zudem kann ein kleiner Spaziergang in der Mittagspause Wunder wirken. Viele Menschen haben mit Nackenschmerzen zu kämpfen. Hier kann man durch gezielte Übungen Abhilfe schaffen. Auch Dehnen und Strecken hilft.

Wer ständig auf den Bildschirm starrt, erhöht nicht nur das Risiko von Nackenverspannungen, sondern schadet auch seinen Augen.

Daher sind Bewegung und Abwechslung auch für die Augen wichtig.

Dies schafft man mit einfachen Unterbrechungen, wie aus dem Fenster sehen, die Augen in verschiedene Richtungen bewegen, bewusst blinzeln, die Augenlider schliessen oder die Umgebung mit einem Blick wahrnehmen.