Sie sind unsere Fenster zur Welt. Die beiden Schwerstarbeiter sind für 80 Prozent der gesamten Wahrnehmung zuständig. Sie sind für die meisten das wichtigste Sinnesorgan! Unsere Lebensqualität und Leistungsfähigkeit, aber auch unsere Sicherheit hängen wesentlich von ihnen ab.

Ein gutes Zusammenspiel aller Augen-Fachleute garantiert eine qualitativ hochstehende Betreuung

Heute werden in allen Lebensbereichen hohe Anforderungen an die Augen gestellt: beruflich durch Computerarbeitsplätze und digitale Displays im Alltag, im Auto durch den wachsenden Verkehr, beim Sport für eine gute Performance bei schwankenden Lichtverhältnissen.

Sehen ist nicht nur ein physikalischer Vorgang, sondern ein hochsensibles psychophysiologisches Ereignis. Um diesen gewichtigen Tatsachen gerecht zu werden, ist die perfekte und regelmässige Betreuung Ihrer Augen unerlässlich.

Augen schützen

Auf unsere Augen lauern viele Gefahren: Wegen des Ozonlochs sind sie den schädlichen ultravioletten Strahlen (UVA- und UVB-Licht) des Sonnenlichts ausgesetzt, die langfristig zu Schäden an ihnen führen.

Die Strahlen wirken über einen längeren Zeitraum hinweg und können vorübergehende Sehstörungen oder gar potenziell gefährliche altersbedingte Augenprobleme, wie Katarakt (grauer Star) oder Makuladegeneration, bewirken. Schützen können Sie sich mit Brillengläsern oder Kontaktlinsen, die keine schädlichen UV-Strahlen durchlassen. Vor allem Kinder sind wegen der (noch) klaren, ungetrübten Medien ihrer Augen gefährdet.

Auch umweltbedingte Luftveränderungen, Klimaanlagen, Rauch und hormonelle Schwankungen können trockene, brennende und gerötete Augen verursachen. Hier kann mit einer Tränenfilmanalyse und geeigneten Benetzungstropfen, Lidhygiene und Nahrungsergänzungsmitteln Linderung geschaffen werden.

Kurzsichtigkeit wächst

Aufgrund unseres Lebenswandels in einer hoch technisierten Welt steigt der Anteil der Kurzsichtigkeit weltweit in geradezu epidemischem Ausmass. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass eine frühzeitige, volle Korrektion mit Brillengläsern oder Kontaktlinsen die Progression der Myopie verlangsamen kann.

Der steigende Anteil an Übergewichtigkeit (Obesität) in der westlichen Welt führt zu einem Anstieg an Diabetes (Zuckerkrankheit) auch im jüngeren Lebensalter, die bei der arbeitenden Bevölkerung als Blindheitsursache Nummer eins gilt. Demographische Veränderungen haben immer mehr altersbedingte Augenkrankheiten zur Folge, zum Beispiel die Makuladegeneration, welche die Hauptursache für das Erblinden von Menschen über 60 darstellt.

Beim grünen Star (Glaukom), bekannt als «die stille Gefahr für das Augenlicht», sterben Nervenfasern auf der Netzhaut ab, was ohne regelmässige Augenkontrollen erst in einem weit fortgeschrittenen Stadium von dem Betroffenen selbst wahrgenommen werden kann.

Regelmässig zum Augencheck

Diese Ausgabe von «Unsere  Augen» wird Ihnen ausführliche Informationen und Tipps zu all diesen Themen rund ums Auge liefern. Es ist nie zu früh, aber auch nie zu spät, sich zu schützen: Regelmässige Kontrollen Ihrer Augen ermöglichen eine ideale Korrektion mit Brille und/oder Kontaktlinsen und eine frühzeitige Diagnose mit entsprechender Behandlung.

Die Empfehlung der Zahnärzte gilt auch für unsere Augen: einmal im Jahr zum Augencheck. Ob beim Augenarzt oder beim qualifizierten diplomierten Augenoptiker und Optometristen – als erster Ansprechpartner für gutes Sehen verpflichten sich alle Fachleute, Ihre Sehprobleme zu analysieren und zusammen mit Ihnen bestmögliche Lösungen zu finden.

Gut sehen – gut aussehen

Auch bei Brillen gibt es zu jeder Saison neue Trends, sodass nicht nur Ihr Sehfehler korrigiert, sondern auch Ihr modisches Erscheinungsbild unterstützt wird. Bei Kontaktlinsen können Sie von neuen sauerstoffdurchlässigen und feuchtigkeitsspendenden Materialien profitieren.

Mit Nachtlinsen können Sie im Schlaf Ihre Fehlsichtigkeit korrigieren. Das ist vor allem bei Kindern und Jugendlichen von Vorteil. Auch Alterssichtigkeit kann mit Kontaktlinsen korrigiert werden. Vielleicht ist aber auch die Augenlaserbehandlung das Richtige für Sie. Das regelmässige Gespräch mit einer Fachperson lohnt sich.